Suche
  • chou-fleur

Vom Mähen einer Blumenwiese

Habe ich mich gestern noch über die Wildblumenwiese im Park gegenüber gefreut, so musste ich heute feststellen, dass der Mitarbeiter vom städtischen Gartenamt mit seinem Rasentraktor ganze Arbeit geleistet hat: die gesamte Wiese im Park war kurz und klein geschnitten, das Mahdgut abgeräumt. Alles schön ordentlich, oder?


In der Tat sollte eine Blumenwiese von Zeit zu Zeit gemäht werden - aber nur, wenn es sich um mehrjährige Wildblumen, wie etwa Margeriten handelt. So werden Gräser und Unkraut im Zaum gehalten. Idealerweise mäht man in mindestens zwei Etappen mit einem Zeitabstand von bis zu 3 Wochen. So gibt man Insekten die Möglichkeit "umzuziehen", das Nahrungsangebot bleibt erhalten. Gemäht wird dann, wenn die Blumen am schönsten blühen. Das Mahdgut sollte erst einige Tage nach der Mahd eingesammelt werden. So fallen die Samen aus ihren Samenständen und können wieder neu keimen.


Fazit: Auch das Mähen in Parks kann insektenfreundlicher gestaltet werden ;-)



10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen