Unordnung im Garten ist in Ordnung
von Gardener

Noch nie wurden Garten- und Baumärkte so gestürmt, wie im Lockdown-geprägten Jahr 2020. Zugegeben, auch uns freute das sehr. Schön, wenn es viele Leute gibt, die ein Stück private Natur gestalten möchten und gut für die Umwelt. Leider konnten nicht alle Gartenbewohner davon profitieren. Der Igel hatte es 2020 besonders schwer. Lesen Sie hier, wie wir ihm gemeinsam helfen können. >>

Weiter lesen
Kleine Flächen - großer Nutzen
von Gardener

Es gibt sie - kleine Flächen, eingezwickt zwischen Straßen, Gebäuden und Gehwegen, auf denen es dennoch wuselt und summt. Geschickt gepflanzt wird später nicht mehr in diese Flächen - etwa durch düngen, mähen oder Unkraut jäten - eingegriffen. Sie verwandeln sich in natürliche Mikro-Oasen für nützliche Insekten und Tiere. Wir zeigen einige Anregungen, aber auch, was wir nicht gut finden...

Weiter lesen
naturkraftwerk ist Pate vom Waldrapp
von Gardener

Der etwas ulkig aussehende Waldrapp gehört zu den am stärksten bedrohten Vogelarten weltweit. Im Wildtierpark Grünau in Oberösterreich leben einige dieser außergewöhnlichen Zugvögel, deren Patenschaft wir im Juni 2020 übernommen haben.
Da der Waldrapp in freier Wildbahn kaum noch auftritt, gilt er faktisch als ausgestorben. Doch es gibt Hoffnung: Mit einem EU-Projekt wird versucht, den Waldrapp in Europa wieder anzusiedeln. Wie spannend es sein kann, einem Zugvogel, der noch nie in den Süden flog, seine Route zu erklären, erfährt ihr unter www.waldrapp.eu. Wir drücken diesem grenzübergreifenden Projekt auf jeden Fall die Daumen! Verläuft es erfolgreich, könnte das Vorbildcharakter für die Erhaltung und Ansiedlung anderer bedrohter Zugvogelarten haben.